Pressemitteilung vom 28.10.2019

Home - Pressemitteilung - Pressemitteilung vom 28.10.2019

Kryptowährungen werden erstmals an der Börse Stuttgart (BSDEX) gehandelt.

Die Börse Stuttgart (BSDEX) startet den Handel mit Kryptowährungen und ist somit der erste regulierte Handelsplatz für digitale Vermögenswerte in Deutschland, an dem die Orders von Anlegern direkt und nach festen Regeln gegeneinander ausgeführt werden.
Darauf macht Volker Heun, Vorstand der CRYCO AG, dem Marktführer für einen Anlagenmix von Kryptowährungen und Gold, aufmerksam.
Die Handelsaufträge werden direkt mit anderen Marktteilnehmern zusammengeführt. Gestartet wird vorerst mit ausgewählten Nutzern, die Bitcoin in Euro und vice versa handeln können. Danach möchte sich die Börse sukzessiv für weitere Kryptowährungen öffnen. Dabei sollen nicht nur etablierte Kryptowerte wie Bitcoin, Ethereum, Ripple oder IOTA berücksichtigt werden, sondern auch Krypto-Tokens.

Zum Start können Anleger Market- und Limit-Orders einstellen. Weitere Ordermöglichkeiten sollen zeitnah hinzukommen. Offene Orderbücher geben Aufschluss über vorliegende Orders und die aktuelle Marktlage. Die BSDEX erfüllt die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Absatz 12 des Kreditwesengesetzes.

Volker Heun von der CRYCO AG sieht im Handel von Kryptowährungen an einer deutschen Börse ein weiteres positives Signal, dass Bitcoin und Co. zu einem immer wichtigeren Bestandteil in der Finanzwelt werden, und dadurch bei Investoren immer mehr an Akzeptanz gewinnen.

CRYCO AG
Dreischeibenhaus
40211 Düsseldorf

Share